FUNDAMENTTIPPS FÜR NEBENGEBÄUDE CASANOVA®

Um Ihnen die Entscheidung, wie Sie Ihr Casanova am besten aufstellen sollten, zu erleichtern, haben wir hier für Sie einige Anregungen zur Fundamentgestaltung. Vielleicht möchten Sie auch unseren Aufbauservice nutzen.

Vorschlag 1: Aufstellung mit unserem Bodenrahmen

Die einfachste Aufstellungsvariante ist das Casanova auf unserem Bodenrahmen aufzustellen und mit den mitgelieferten Bodenankern zu befestigen. 

Vorschlag 2: Punktfundament

Eine weitere gute Möglichkeit, das Casanova auf sehr unebenem und nachgiebigem Boden waagrecht und sturmsicher aufzustellen, ist ein Punktfundament in Verbindung mit unserem Bodenrahmen. 

Vorschlag 3: Betonfundament

Eine mind. 10 cm starke Betonplatte ist ein optimales Fundament. Bei dieser Fundamentvariante müssen Sie dafür sorgen, dass am Boden kein Wasser in das Casanova eindringen kann. 

Bodenrahmen

Vorschlag 1

Aufstellung mit unserem Bodenrahmen

Die einfachste Aufstellungsvariante ist das Casanova auf unserem Bodenrahmen aufzustellen und mit den mitgelieferten Bodenankern zu befestigen.
Der Alu-Bodenrahmen hat einen Querschnitt von 80 x 40 mm (B x H).
Das Casanova ist die ideale Stauraumlösung für Ihren Garten.

Vorbereitungsarbeiten

1. Den Bauplatz (Rasen oder Erde) ca. 20 cm tief ausheben 
(Bodenrahmenmaß + gewünschter seitlicher Überstand) 
Bei unebenem Untergrund und Hanglage muss ein Niveauausgleich vorgenommen werden.

2. Fundamentgrube bis ca. 2-3 cm unter die Rasenoberkante zuerst mit Kies (16/32er Körnung) und anschließend mit Splitt (2/4er Körnung) auffüllen. Die vorbereitete Fläche muss vollkommen eben sein! (Bitte Wasserwaage verwenden)

Die als Zubehör erhältliche Alu-Bodenplatte kann einfach eingebaut werden (siehe Skizze). Hier empfiehlt es sich, XPS-Hartschaumplatten von ca. 2 bis 3 cm unter der Bodenplatte anzubringen. Auf diese Weise werden die zur Befestigung benötigten Bodenanker unsichtbar.

Außenmaße Bodenrahmen:

Hausgröße Breite in cm Tiefe in cm
3 x 2 297 197
3 x 3 297 297
3 x 4 297 397
3 x 5 297 497
3 x 6 297 597
4 x 2 397 197
4 x 4 397 397
4 x 5 397 497
4 x 6 397 597

Wird keine Aluminium-Riffelblechplatte verwendet, sollte eine ca. 0,2 mm starke Kunststofffolie als Dampfsperre eingelegt werden. Beachten Sie, dass die Folie nicht über den Bodenrahmen vorstehen darf!

Punktfundament

Vorschlag 2

Punktfundament

Eine weitere gute Möglichkeit, das Casanova auf sehr unebenem und nachgiebigem Boden waagrecht und sturmsicher aufzustellen, ist ein Punktfundament in Verbindung mit unserem Bodenrahmen. Die Fundamentpunkte sind an den vier Ecken und seitlich unter jedem Steher herzustellen. An der Vorder- und Rückseite genügen jeweils zwei Punkte zwischen den Eckpunkten. Punktmaß: ca. 30 x 30 cm Seitenlänge und ca. 80 cm Tiefe

Die aufsteigende Bodenfeuchtigkeit kann durch das Anbringen einer Dampfsperre (Kunststofffolie) reduziert werden. Diese wird auf der Oberkante Punktfundament über die ganze Fläche verlegt.

Das Casanova wird beim Aufbau auf den Bodenrahmen gestellt und ist mit dem mitgelieferten Befestigungsmaterial an allen Fundamentpunkten zu befestigen.

Außenmaße Punktfundament:

Hausgröße Breite in cm Tiefe in cm
3 x 2 307 207
3 x 3 307 307
3 x 4 307 407
3 x 5 307 507
3 x 6 307 607
4 x 2 407 207
4 x 4 407 407
4 x 5 407 507
4 x 6 407 607

Fundamentpläne zum Download:

Betonfundament

Vorschlag 3

Betonfundament

Eine mind. 10 cm starke Betonplatte ist ein optimales Fundament.
Bauplatz ca. 60-80 cm tief ausheben(frostsichere Tiefe!).
Unterbau bestehend aus ca. 60-80 cm verdichtetem Schotterbett (Körnung bis 35 mm) errichten.
Ausgleichsschüttung ca. 3-5 cm (Körnung bis 6 mm) einbringen.
Kunststofffolie (nicht größer als das Betonfundament, Stärke mind. 150µm) einlegen.
Betonfundament (mit 1-2 Lagen Baustahlgitter armiert, Stärke 10-15 cm) errichten.
Bei dieser Fundamentvariante müssen Sie dafür sorgen, dass am Boden kein Wasser in das Nebengebäude im Außenbereich eindringen kann.

Hierzu sollte das Bodenprofil mit einer metallverträglichen Baudichtmasse (wir empfehlen eine dauerelastische Butyl-Dichtmasse) von unten (im äußeren Bereich des Bodenprofiles zwischen Fundament und Bodenprofil) abgedichtet werden. 

Soll der Boden isoliert werden, ist es ratsam, den Bodenrahmen zu verwenden. Mit zusätzlichen XPS-Hartschaumplatten (ca. 2 bis 3 cm) erreicht man einen Bodenaufbau mit integrierter Isolierung von 4 cm.

Außenmaße Betonfundament:

Hausgröße Fundamentmaße (außen)
in cm
3 x 2 304 x 204
3 x 3 304 x 304
3 x 4 304 x 404
3 x 5 304 x 504
3 x 6 304 x 604
4 x 2 404 x 204
4 x 4 404 x 404
4 x 5 404 x 504
4 x 6 404 x 604

Betonfundamentpläne und Hinweise zur Abdichtung zum Download: